Erkunden Sie
      Ihr faszinierendes Reiseziel


            Ankommen. Wohlfühlen. Genießen.
Reisewelt - Mittel- & Südamerika - NICARAGUA

Nicaragua


 

ALLES WISSENSWERTE ÜBER NICARAGUA

 

Nicaragua – die Landbrücke zwischen Pazifik und karibischen Meer überrascht seine Besucher mit freundlichen Einwohnern, koloniale Bauten und Orte, malerische Inseln in der Karibik und unzähligen Vulkanen und Seen. Außerdem bietet das Land ein breit gefächertes Freizeitangebot, egal ob Sandborden, Raften, Wandern, Mountain-Biking oder einfach nur Entspannen.  

BEVÖLKERUNG
6,851 Mio. Bewohner (2021), davon 69,7 % Mestizen, 17,6 % Weiße, 9,2 % afrikanischer Herkunft, 3,2 % Indigenas, der Rest sind Araber und Chinesen.

EINREISE
Für einen Aufenthalt bis 90 Tage keine Visumspflicht. Der Reisepass muss bei Einriese mind. 6 Monate gültig sein. Bei Einreise erhalten Reisende gegen eine Gebühr eine Touristenkarte.  Bei der Ausreise ist eine Flughafengebühr zu entrichten. Minderjährige benötigen für die Einreise eine notariell beglaubigte Einwilligungserklärung des gesetzlichen Vertreters in spanischer Sprache mit Beglaubigung. Aktuelle Informationen: Bundesministerium

ESSEN & TRINKEN
Nicaragua weist eine große kulinarische Vielfalt auf. Die Nahrungsmittelgrundlagen der Landesküche bilden Reis und schwarze Bohnen. Durch seine Lage am Meer kann man in Nicaragua schmackhafte Gerichte mit Fisch und Meeresfrüchten genießen. Auch Hühnchen, Kochbananen oder Tortillas sind beliebte Speisen. Weitere Spezialitäten der Region sind Gerichte wie Empanadas (Teigtaschen mit Hackfleisch, Käse oder Gemüse gefüllt) oder Tamales (Maismehl und Fleisch in Bananenblättern).

GESUNDHEIT
Bei Einreise aus Europa ist keine Impfung vorgeschrieben. Aufgrund der hygienischen Verhältnisse, der unzureichenden Versorgung mit Medikamenten sowie des Mangels an entsprechendem Fachpersonal entspricht die Lage in den Krankenhäusern nicht dem europäischen Standard. Die Situation in den Privatkliniken, vorwiegend in der Hauptstadt, ist besser. Umfassender Insektenschutz wird zur Vermeidung von Malaria, Dengue Fieber, Chikungunya Fieber und des Zika-Virus empfohlen. Durchfallerkrankungen bei Reisenden sind häufig. Kontaktieren Sie acht Wochen vor Reiseantritt ein reisemedizinisches Institut (z. B. Traveldoc).

KLEIDUNG
Mit leichter, gut waschbarer, atmungsaktiver Sommerkleidung kommen Sie in Nicaragua gut durch. Etwas wärmere Sachen sind für die Bergregionen empfohlen und für die Regenzeit von Mai bis Oktober darf eine Regenjacke im Gepäck nicht fehlen.

KLIMA & REISEZEIT
In Nicaragua herrscht tropisches bis subtropisches Klima mit einem Wechsel von Regen- und Trockenzeit. Die Trockenzeit dauert von Dezember bis April. In der Regenzeit setzt dieser meist gegen Abend ein. An der Atlantikküste kommt es ganzjährig zu Niederschlägen. In den Bergen kann es, hauptsächlich abends, kühl werden. Nicaragua liegt in der durch Wirbelstürme gefährdeten Zone (Hurrikan-Saison: ca. Juni bis November).

ORTSZEIT
Im europäischen Sommer liegt die Zeitdifferenz bei -8 Stunden, im europäischen Winterzeit bei -7 Stunden.

SPRACHE
Die Landessprache ist Spanisch. An der Karibikküste wird auch Englisch gesprochen.

TRANSPORT & VERKEHR
Nicaragua kann grundsätzlich gut mit dem Mietwagen erkundet werden. Beachten Sie aber, dass die Straßen größtenteils nicht asphaltiert und in einem wenig guten Zustand sind. Daher ist die Buchung eines Allradautos unerlässlich.

UNTERKÜNFTE
In Nicaragua gibt es alle Arten von Unterkünften, von Privatzimmern und Pensionen über Ferienhäuser und Lodges bis hin zu Hotels in allen Kategorien.

WÄHRUNG & ZAHLUNGSMITTEL
Offizielle Währung ist der Cordoba (NIO). NIO und US$ können in jeder Stadt an Bankomaten abgehoben werden. Visa und MasterCard sind weitverbreitet. In den meisten Städten findet man auch Geldautomaten mit Maestro-Funktion.

ÖSTERREICHISCHE VERTRETUNG IN NICARAGUA
Österreich unterhält keine eigene Botschaft in Nicaragua, ist jedoch mit einem Konsulat vertreten:

Plaza Espana 1 cuadra al lago, La Bolonia, Managua
T (+505) 8102 0010
E konsul@salamun.com

INSIDER-TIPPS
o Die Kunsthandwerks-Märkte in Masaya: einer touristisch, einer für Einheimische
o Das Dorf San Juan del Sur ist der perfekte Ort zum Surfen, Baden und Party machen
o Relaxen am Strand, Kayak fahren und wandern in der Laguna de Apoyo
o Volcano Boarding an den Hängen des Vulkans Cerro Negro
Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich. Bitte schauen Sie in Ihr Postfach und bestätigen Sie Ihre Anmeldung.

Austrian Travel Boutique

Newsletter

Inspiration für Weltenbummler

Bleiben wir in Kontakt. Melden Sie sich jetzt für den Newsletter an.
Sie erhalten echte Insidertipps zu neuen Zielen, faszinierenden Reiserouten und außergewöhnlichen Unterkünften.